+49 (0) 651 170760


Info@kemastahl.de

AUSSERGEWÖHNLICHE ANFORDERUNGEN BRAUCHEN AUSSERGEWÖHNLICHE LEISTUNGEN

WASSERSTRAHLSCHNEIDEN

Vorteile des Wasserstrahlschneidens für Sie


Ihr Ansprechpartner bei Fragen

Reinwasserstrahlschneiden


Beim Reinwasserstrahlschneiden bildet der Wasserstrahl, der in einer Saphir-, Rubin- oder Diamantdüse erzeugt wird, das trennende Werkzeug ; allein seine erosive Wirkung wird zum Materialabtrag genutzt. Weil die Schneidleistung bei harten Materialien sehr begrenzt ist, kommt dieses Verfahren vor allem bei weichen Materialien zum Einsatz. Dazu zählen beispielsweise Kunststoffe, Textilien, Papierprodukte, Dichtungsmaterialien, Metallfolien, Schaumstoffe, Lebensmittel oder dünne Sperrhölzer.


Der Vorteil des Reinwasserstrahlschneidens liegt in der hohen Präzision. So ist es möglich, die Breite des Schnittspalts auf lediglich 0.08 mm zu begrenzen. Dies erlaubt die Herstellung komplexer Geometrien mit feinsten Konturen, spitzen Winkeln und engen Radien.

Schematische Darstellung

des Reinwasserstrahlschneidens

1. Wasser unter Druck

2. Wasserdüse

3. Wasserstrahl

4. Abrasivmittelzuführung (drucklos)

5. Mischkammer (saugraum)

6. Abrasivdüse Fokussierrohr

7. Wasserabrasivinjektorstrahl

8. Schnittspalt


Wasserabrasivinjektorstrahlschneiden


Das Wasserabrasivinjektorstrahlschneiden arbeitet mit einem Wasserstrahl, der über eine erste Düse, die so genannte Wasserdüse, beschleunigt wird. Die hohe Geschwindigkeit des Wasserstrahls erzeugt in der nachfolgenden Mischkammer einen Unterdruck (Venturiprinzip), durch den das CNC-gesteuert, fein dosiert und vor allem drucklos zugeführte Abrasivmittel angesaugt und mit dem Wasserstrahl vereint wird. Das entstehende Gemisch wird in einer zweiten Düse, der Abrasivdüse, beschleunigt. Diese auch als Fokussierrohr bezeichnete Düse besteht üblicherweise aus Hartmetall.

Die Schneidleistung des Wasserabrasivinjektorschneidens hängt von der Endgeschwindigkeit der Abrasivmittelpartikel ab. Der Strahldurchmesser und damit auch die Breite des Schnittspaltes liegen zwischen 0.5 und 1.5 mm. Die Korngrößen des Abrasivmittels betragen etwa 0.05 bis 0.3 mm. Abhängig von der Schneidaufgabe beträgt der Abrasivmittelverbrauch 100 bis 700 g/min.


Das Wasserabrasivinjektorstrahlschneiden wird heute überall dort eingesetzt, wo spanlose, spanabhebende und thermische Schneidtechniken aus mechanischen, physikalischen oder kommerziellen Gründen unbefriedigende Ergebnisse liefern würden oder nicht einsetzbar sind. Zu den anwendenden Branchen zählen der Anlagen- und Maschinenbau (insbesondere die Lohnfertigung), die Luft- und Raumfahrttechnik, der Automobilbau, die Metall-, Kunststoff-, Stein- und Glasbauindustrie sowie die Papierindustrie.

Schematische Darstellung

des Wasserabrasivinjektorstrahl-schneidens


Werkstückqualität - Kriterien und Einflussfaktoren


Die Oberflächenqualität und Maßgenauigkeit eines mit dem Wasserstrahl geschnittenen Werkstücks hängen im Wesentlichen von folgenden Einflussfaktoren ab:



Je nach Wahl der Schneidparameter entstehend auf der Schnittfläche Zonen unterschiedlicher Qualität.

Qualitätsstufen


Mit dem Wasserstrahlschneiden lassen sich unterschiedliche Schnittqualitäten und Genauigkeiten erzeugen. Mit dem Wasserstrahl geschnittene Werkzeuge werden in fünf Qualitätsstufen unterteilt:


Q1- theoretischer Trennschnitt: Das Werkstück wurde mit hoher Vorschubgeschwindigkeit lediglich getrennt.


Q2- Trennschnitt: Das Werkstück wurde ebenfalls nur getrennt. Durch geringfügige Reduktion der Vorschubgeschwindigkeit weist der Trennschnitt aber eine erhöhte Prozesssicherheit auf.


Q3- Produktionsschnitt: Der Produktionsschnitt ist eine aus ökonomischen Gründen gewählte Qualitätsstufe, er bietet gute Qualität bei noch wirtschaftlichen Vorschubgeschwindigkeiten.


Q4- Qualitätsschnitt: Der Qualitätsschnitt zeichnet sich durch hohe Genauigkeit des Werkstücks und geringe Oberflächenrauheit aus.


Q5- höchste Qualität: Höchster Genauigkeit des Werkstücks und kleinster Oberflächenrauheit stehen sehr geringe Vorschubgeschwindigkeiten gegenüber.

1. Wasser unter Druck
2. Wasserdüse
3. Reinwasserstrahl
4. Werkstück
5. Schnittspalt
6. Abrasivdüse Fokussierrohr
7. Wasserabrasivinjektorstrahl



Schneidetechnik

Stahl und Edelstahl

Kupfer und Messing

Aluminium und Leichtmetal

Keramik

Glas

Granit

Marmor

Holz

Kunststoff

Produkte der Rohrbearbeitung


Stein

Sandwichmaterialien

Gummi

Weichschaumstoffe

Papier

Pappe

Textilien

Leder

Faserverbundstoffe

Sonstiges

Produkte


Mit der innovativen Wasserstrahl-Schneidetechnik können die Unterschiedlichsten Materialien verarbeitet werden. Hier ein paar Beispiele:

Einkauf, Kalkulation Wasserstrahlschneider

Dieter May

Geschäftsführer

TEL:

+49 (0) 651 170760

EMAIL:

cad@wasserstrahlzentrum-kema.de

DIE KRAFT DES WASSERS!!!

SEHEN SIE SELBST...Hier zum Film

ByJetClassic_D_BYST_576x324(1).avi